De Grund

21.06.2019, 21:00 - 02:00

Der Ausdruck Tanzwut (lateinisch Epilepsia saltatoria), auch Tanzkrankheit, Tanzsucht, Tanzplage, Tanzpest oder Choreomanie genannt, bezeichnet eine insbesondere im 14. und 15. Jahrhundert aufgetretene epidemische Erscheinung, die als psychogenes und massenhysterisches Phänomen beschrieben worden ist.[1] Große Gruppen von Menschen (genannt dansatores, chorisantes oder chorisatores) tanzten, laut Florian Bock oftmals willenlos, bis sie erschöpft oder verwundet zusammenbrachen.

April 2024
Keine Veranstaltung gefunden!